Wiedergewählt in den Vorstand der WJ

Featured

Gestern wurde ich wieder in den Vorstand der Wirtschaftsjunioren des mittleren Ruhrgebiets gewählt und übernehme dort das Amt des stellvertretenden Kreissprechers.

v.l.:Stefan Grave(Geschäftsführer), Simone Dorner (AK Exi), Daniel Schleimer (Vorsitz), Markus Knob (AK Schule), Uli Papke (AK WPK), Sascha Reetz (Stellvertreter), Christian Großmann (Past), Oliver Sopalla (Öffentlichkeit), Stefan Gerth (Mitglieder)

“v.l.:Stefan Grave(Geschäftsführer), Simone Dorner (AK Exi), Daniel Schleimer (Vorsitz), Markus Knob (AK Schule), Uli Papke (AK WPK), Sascha Reetz (Stellvertreter), Christian Großmann (Past), Oliver Sopalla (Öffentlichkeit), Stefan Gerth (Mitglieder)

Continue reading

Berlin Halbmarathon

Der Berlin Halbmarathon war mein erstes Saisonziel und eine Motivation über den Winter zu laufen. Zwischenzeitlich hat mich der Ehrgeiz gepackt und es geht nicht mehr nur um ankommen, sondern auch um eine Wunschzielzeit. Mein Wunsch war unter zwei Stunden anzukommen.

Bank beim Frühstück

IMG_8887Das Reisen mit der Bahn klappt wirklich wunderbar. Ich genieße es sehr. Die Zeit im Zug kann ich immer wunderbar zum arbeiten nutzen. Auch so funktioniert es mit der Bahn erstaunlich gut. Wenn ich in Berlin übernachte, nutze ich die Zeit morgens im Zug zum frühstücken. Das Rührei ist nicht besonders, aber hinreichend gut. Normalerweise ist morgens der Speisewagen recht leer. Zur Sicherheit flitze ich dennoch immer rein und sicher mir meinen Sitz. An diesem einen Morgen war es auch gut so. Alle Plätze waren dann voll, nur den mir gegenüber hatte ich für eine Kollegin freigehalten. Doch die saß im anderen Zugteil. In Spandau stieg dann diese Frau ein, relativ jung und auch nicht gerade schlecht aussehend. Sie fragte, ob der Platz noch frei ist. “Sicher”, hörte ich mich sagen und freute mich. Ich ahnte ja nicht.
Continue reading

Bahncard 100 – da isse

Meine Bahncard 100 habe ich völlig unspektakulär mit einer Einmalzahlung bekommen. Zack, Knete auf dem Tisch, der Drucker rattert und ich habe sofort eine vorläufige Bahncard 100. Bei einem Abo war die Vorläufige völlig unmöglich. Erstaunlich. Es war nicht der Weg, den ich gehen wollte, aber so sei es. Um den ein drauf zu setzen, kam nach einer Woche schon meine Original-Bahncard aus Plastik, meine Black Mamba. Bei dem Abo soll dies bis zu 8 Wochen dauern? Continue reading

Steinmeier zu Gast beim Neujahrsempfang

Für uns Wirtschaftsjunioren des mittleren Ruhrgebietes ist der Neujahrsempfang der IHK immer ein wichtiges Ereignis. Nicht nur aufgrund der leckeren Canapés, sondern vor allem des Netzwerkens wegen. Doch auch der Redner ist immer mal wieder spannend – in dem einem Jahr mehr, im anderen Jahr weniger. Dieses Jahr zu Gast: Frank Walter Steinmeier, Bundesaußenminister.

Wirtschaftsjunioren mit Bundesaussenminister Steinmeier

Wirtschaftsjunioren mit Bundesaussenminister Steinmeier

Continue reading

Bahncard 100 – Ein Jahr Netzkarte, nicht.

Ein neues Projekt in Wolfsburg bringt mich dieses Jahr zum Zugfahren. Dies möchte ich richtig machen und gönne mir daher eine Bahncard 100. Sicherlich gibt es die ein oder andere Kuriosität im Leben mit der Bahn, von der ich hier hin und wieder berichten möchte. Und ich hätte nicht gedacht, wie schnell es mit den Schwierigkeiten anfängt. Ich habe nämlich keine Bahncard. Continue reading

Gute Vorsätze und wie ich wirklich was ändere

Schon gute Vorsätze gefasst? Sportlicher, Schlanker, Schöner und Gesünder? Alles schnell und sofort? Alles auf einmal? Na sicher, kein Problem. Bis zum 3.1. oder Ende Januar, spätestens dann ist vorbei. Doch wie funktioniert es nun mit der Zielsetzung? Wie verändere ich etwas? Stück für Stück ins Glück.

Continue reading